+49 (040) 430 00 25 info@why-not.org

Die Sprache ist ein wichtiger Bestandteil auf dem Weg in Arbeit.

Für Flüchtlinge die noch keine Kunden beim Jobcenter Hamburg sind und ihre Bezüge über das Sozialamt im Rahmen des Asylbewerberleistungsgesetz bekommen, besteht die Möglichkeit ihre Deutschsprachkenntnisse in den ESF-BAMF Kursen zu erweitern. Voraussetzung hierfür ist ein Sprachstand von A.1 (In der Regel nach 300 Stunden).

Die Zuweisung und Beratung ist über das Netzwerk Fluchtort Hamburg 5.0 geregelt.

 

Voraussetzung:

  • Sprachliche Voraussetzung ist das Niveau A1 + besser A2
  • Förderung AsylBLG
  • Nachrangiger Zugang zum Arbeitsmarkt

 

Anmeldung und Sprechstunde:

  • why not? Stadthausbrücke: Michaelisstraße 20, 20459 Hamburg
  • Donnerstag 11.00 - 13.30 Uhr

In einer Anmeldungsberatung suchen wir nach einem geeigneten Angebot. Dabei berücksichtigen wir den Wohnort, die Berufliche Richtung sowie den möglichen Kursbeginn.

Related Post